Ein riesiges Fest konnten wir am Sonntag, den 10.Juni in unserer Kirche St. Franziskus feiern – die ewigen Gelübde von Janine, gebürtig aus Chemnitz. Unter der Gegenwart des Generalhirten p.Alvaro Grammatica, Gäste aus Italien, der Tschechischen Republik und aus ganz Deutschland wurde der Ritus auf Italienisch mit deutscher Übersetzung gehalten. Zu dem waren Gäste aus der Pfarrei, Familienangehörige, Freunde und Geschwister der Koinonia zugegen, um diese “Vermählung mit dem Herrn” , mit den Gelübden der Keuschheit, der Armut und des Gehorsams, zu feiern. 

Nach der Zelebration wurden alle Gäste zu einem kleinen Stehempfang auf dem Kirchhof eingeladen und bei dem anschließenden Festessen konnte man verschiedene Köstlichkeiten genießen. Der kulinarische Höhepunkt bestand in der selbst gemachten italienischen “Meringata” (= Baisertorte). Beim fröhlichen Beisammensein konnte man sich austauschen, miteinander die Zeit genießen oder einfach nur feiern. 

Es war eine Feier der Treue und Liebe Gottes, denn Gott sucht immer den Menschen um ihm Neues Leben anzubieten, ein Leben in Fülle. Seine Liebe bewirkt immer noch Zeichen, Heilungen und Wunder. Die Herrlichkeit Gottes strahlt über uns und das Reich Gottes ist schon mitten unter uns, auch du kannst dessen Teil sein.

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Koinonia Johannes der Täufer .
Top
Follow us: