Thema: Josua

Wir lernten in unserem Young Eagles Camp, vom 20.10.-24.10.2019 durch verschiedene Impulse und Aufgaben wie Josua das israelitische Volk in das Verheißene Land führte, welche Aufgaben sich ihm stellten und welche Erfolge aber auch Niederlagen er einstecken musste, um dann für das gesamte Volk Ruhe und Frieden zu verschaffen. Und genau die gleichen Dinge haben wir dann auf unser Leben übertragen: Wir sind aus der Wüste über den Jordan gegangen und haben, mit einigen Niederlagen, unser verheißenes Land im Glauben eingenommen, um eine siegreiche Mentalität und einen neuen, aktiven Lebensstil in unserem Leben anzugehen. Denn wir wollen nicht sagen: Gott, wir haben ein großes Problem, sondern: Problem, wir haben einen großen Gott! Danke für die wunderbare Zeit zusammen – bis zum nächsten Mal!!!!!!! 🙂    Janine

Das Camp war eine unglaubliche Bereicherung! Ich habe Eindrücke in der Bibel bekommen, wie ich sie nur selten erlebe. Auch die Campgestaltung war alles in allem einfach wundervoll. Es gab fast immer was zu tun und es hat einen riesen Spaß gemacht.  Lea

Für mich war das Camp richtig gut und es hat mich persönlich weitergebracht. Ich konnte die Lobpreiszeiten  mit Gott genießen und mir wurde so viel Dankbarkeit und Freude geschenkt. Allgemein war die ganze Zeit ein Segen, da wir eine kleine, voller Spaß geladene Gemeinschaft sein konnten, die im Glauben wieder einen weiteren Schritt gehen durften.     Helene

“Sei mutig und stark!”, das war der Leitgedanke beim Herbstcamp 2019. Aber gerade in dunklen Zeiten fällt es mir schwer diese Worte dankend anzunehmen. eher kommt es vor, dass ich diese Ermutigung ignoriere oder von ihr beleidigt bin. Trotz dieser Ansicht, bin ich offen für die Campzeit gewesen. Wir haben uns mit Josua beschäftigt und ich habe bemerkt, dass der genauso tickt, wie ich. Gott musste ihm auch immer wieder neu sagen, dass er mutig und stark sein soll. Und irgendwann hat Josua verstanden, dass er mit Gott an seiner Seite alles überwinden kann. Egal ob es Jerichos Mauer oder ein launisches Volk war. Ich durfte das auch lernen. Gott gibt nicht eher auf, bevor ich nicht mutig und stark werde. Er wird mich für jeden meiner Kämpfe ausrüsten und siegen lassen. Manchmal hilft es nämlich doch einfach auf Gottes Wort zu vertrauen und darin mutig und stark zu werden.   Maria

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Koinonia Johannes der Täufer .
Top
Follow us: